Evangelisches Bildungswerk
Haus der Evangelischen Kirche
III. Hagen 39
45127 Essen


Aktuell



Wie geht autobiographisches Schreiben?

Fünfteiliger Kurs beginnt am 22. März im Haus der Evangelischen Kirche

Die Technik des autobiographischen Schreibens steht im Mittelpunkt eines fünfteiligen Seminars, zu dem das Bildungswerk des Kirchenkreises erstmals am Donnerstag, 22. März, um 16 Uhr in das Haus der Evangelischen Kirche, III. Hagen 39, einlädt. Pastorin Ruth Wilke gibt den Teilnehmenden Tipps, wie sie in die eigene Geschichte einsteigen und ihren Lebensweg am besten aufzeichnen können. Die weiteren Treffen sind am 12. April, 26. April, 24. Mai und 14. Juni. Die Teilnahmegebühr beträgt 24 Euro. Infos und Anmeldung beim Evangelischen Bildungswerk, Telefon 0201 2205-264.

Was die moderne Quantentheorie über die Bibel sagt

Vortrag am 15. März in der Marktkirche

„Im Anfang war das Wort“ und „Bei Gott ist kein Ding unmöglich“ – was die beiden Bibelzitate miteinander verbindet und welche überraschende Interpretation dieser Verse durch die moderne Quantentherorie ermöglicht wird, ist Thema eines Vortrages, den Thomas Görnitz und Brigitte Görnitz am Donnerstag, 15. März, um 18 Uhr in der Marktkirche, Markt 2/Porschekanzel, halten. „Die Quantentheorie ermöglicht neue und überraschende Interpretationen dieser beiden Bibelworte“, heißt es dazu. „Sie bieten einen Anlass zum Nachdenken über Evolution und Schöpfung und über Zeit und Ewigkeit. Außerdem eröffnen sie einen neuen Zugang zum Menschen, seiner Freiheit und Verantwortung sowie zu Spiritualität und Toleranz.“ Veranstalter ist das Programm Meditation, Kommunikation, Aktion innerhalb des Evangelischen Bildungswerks Essen. Die Moderation übernimmt der Pfarrer i.R. und Kontemplationslehrer Manfred Rompf. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Der Eintritt ist frei; um eine Spende wird gebeten.

Das neue Halbjahresprogramm ist da!

Praktische Hilfen und Stärkung für Leib und Seele

„Wir wollen Menschen dazu befähigen, die eigenen kreativen Möglichkeiten zu entdecken und bei der Suche nach Lösungen zu nutzen“ – dieser Leitgedanke zieht sich wie ein roter Faden durch das neue Halbjahresprogramm des Evangelischen Bildungswerks, das ab sofort im Haus der Evangelischen Kirche, III. Hagen 39, und bei den Essener Kirchengemeinden erhältlich ist. Evangelische Erwachsenenbildung hat ihren Ort mitten im Leben von Frauen und Männern, in Familie, Beruf und Gemeinwesen. Und so bietet das Bildungswerk im kommenden Halbjahr neben praktischen Hilfen zum richtigen Umgang mit dem Smartphone, einer Reihe von Sprachkursen für Anfänger und Fortgeschrittene und einer Exkursion zum Hindutempel in Essen auch wieder zahlreiche Seminare an, die die Entwicklung der Persönlichkeit stärken und die Gesundheit an Körper und Geist fördern: „Autobiographisches Schreiben“, „Umgang mit Ethik und Moral“, „Nahrung für die Seele finden“, „Mit Klarheit für die eigenen Bedürfnisse eintreten“ lauten einige der Titel. Erneut gibt es zwei Angebote für Ehrenamtliche, die sich in der Flüchtlingsbetreuung engagieren. Einen besonderen Schwerpunkt bilden einmal mehr Kurse in den Themenbereichen Theologie, Spiritualität und Meditation – z.B. „Einführung in die Methode der Bibelaufstellung“, „Kreatives Schreiben und Meditation“, „Die Bibel neu erfahren“, „Meditations- und Kontemplationstag“. Im Internet informieren wir Sie auf diesen Seiten ausführlich über alle angebotenen Veranstaltungen und freie Plätze.

 

^| nach oben